Ankunft in die Republik Kroatien über den Seeweg

Reservierungen


Datum der Ankunft:


Anzahl der Nächte:

 


Zugangscode (optional):

Ändern / Stornierung der Reservierung »

Ankunft in die Republik Kroatien über den Seeweg


Diese Regelung wird für Boote mit einer Länge über 2,5 m und einer Motorstärke über 5 kW angewendet.

Ein Schiffskapitän, der über den Seeweg in die Republik Kroatien einfährt, ist verpflichtet, über den kürzesten Weg den nächstliegenden für den internationalen Verkehr offenen Hafen anzusteuern zwecks Grenzkontrolle sowie:
1. Die Liste der sich an Bord befindlichen Besatzung und Reisenden zu beglaubigen
2. Die vorgeschriebenen Gebühren zu begleichen
3. Die Kurtaxe zu bezahlen für Boote mit einer Länge über 5 m und mit Kojen
4. Den Aufenthalt auf dem Boot anzumelden


Der Kapitän eines Bootes, welches über das Festland nach Kroatien transportiert wurde oder sich in einem Hafen oder anderem Ort in Kroatien zur Bewahrung befindet, muss vor Segelbeginn beim Hafenamt:   
1. Die vorgeschriebenen Gebühren begleichen
2. Die Gebühr für die Kurtaxe begleichen
3. Den Aufenthalt an Bord anmelden
Die Vignette, welche als Zahlungsnachweis für alle Abgaben diente, wird nicht mehr ausgestellt.
Ab dem 01.04.2014 werden die Gebühr für Fahrsicherheit, die Leuchtturmgebühr und die Gebühr für die informative Seekarte eingestellt, allerdings wird eine einheitliche Gebühr für die Fahrsicherheit und den Schutz vor Verschmutzungen des Meeres erhoben, deren Kosten von der Bootslänge und Motorstärke abhängen.
Die Höhe des Pauschalbetrages der Kurtaxe für Nautiker mit Booten, die länger als 5m sind und über eingebaute Kojen verfügen, hängt von der Bootslänge und dem Zeitraum ab, für welchen die Seefahrer die Kurtaxe kaufen.


Boote, die in der Republik Kroatien fahren, müssen zwecks Kontrollen folgende Originaldokumente an Bord mitführen:
1. Nachweise über eine erhobene Gebühr über die Fahrsicherheit, über die Leuchtturmgebühr, die Gebühr für eine Infokarte sowie die Kurtaxengebühr, wenn das Boot über Kojen verfügt.
2. einen Nachweis über die Fahrtüchtigkeit des Bootes
3. einen Nachweis darüber, dass der Schiffskapitän fähig ist, das Boot zu steuern entsprechend nationaler Vorschriften jenes Staates, dessen Flagge es hisst, d.h. gemäß den kroatischen Vorschriften
4. einen Versicherungsnachweis über die Haftpflicht für Schäden, die an Dritten verursacht werden
5. einen Eigentumsnachweis oder eine Vollmacht für die Nutzung des Bootes


Diese Informationen unterliegen Änderungen, amtliche Vorschriften für die Schifffahrt in Kroatien finden Sie in den Hafenämtern oder unter www.mmpi.hr
 Zollverfahren – Ankunft über den Seeweg, Aufenthalt und Abfahrt eines Bootes ausländischer Zugehörigkeit
Ankunft über den Seeweg, Aufenthalt und Abfahrt von Booten ausländischer Zugehörigkeit
Die Konvention über eine vorübergehende Einfuhr (Istanbuler Konvention) im Rahmen des Annex C und die kroatischen Zollvorschriften entsprechend der Verordnung über Änderungen und Ergänzungen für die Durchführung des Zollgesetzes Artikel 265 bestimmen die Anwendung des Instituts der vorübergehenden Einfuhr ausländischer Sport- und Freizeitboote in der Republik Kroatien. Entsprechend dem vorangehenden Artikel sind Boote bei der Einfuhr vollständig von der Zoll- und Steuerzahlung befreit:
Wenn sie außerhalb des Zollgebiets der Republik Kroatien registriert sind und auf den Namen einer Person außerhalb des Zollgebiets der Republik Kroatien (im Fall, dass Fortbewegungsmittel nicht registriert sind, wird davon ausgegangen, dass die angegebene Bedingung erfüllt ist, wenn sie Eigentum von Personen mit Sitz außerhalb des Zollgebiets der Republik Kroatien sind) und
Wenn sie von Personen benutzt werden, deren Sitz außerhalb des Zollgebiets der Republik Kroatien ist, wobei die Anwendung der Artikel 267, 268 und 269 dieser Verordnung nicht ausgeschlossen ist. 


Bei Einfahrt des Bootes oder der Yacht ausländischer Zugehörigkeit in die Hoheitsgewässer der Republik Kroatien ist der Kapitän verpflichtet, auf kürzestem Wege in den nächststehenden Hafen zu fahren, welcher für den internationalen Verkehr geöffnet ist zwecks Durchführung einer Grenzkontrolle. Unter http://www.carina.hr/CURH/Dokumenti/Globalni/Karta_Carinarnica_RH.pdf befindet sich eine Liste von Grenzübergängen der Zollverwaltung.
Im Falle, dass ein Eigentümer sein Boot nicht persönlich überfährt, sondern ein Bevollmächtigter die vorübergehende Einfuhr in seinem Namen erledigt, muss dem Zoll folgende Dokumentation übergeben werden:  
1. eine schriftliche Vollmacht des ausländischen Eigentümers mit Sitz im Ausland, wobei sie beglaubigt sein muss seitens eines zugelassenen Organs des Landes, aus welchem das Boot vorübergehend eingefahren wird,
2. ein Eigentumsnachweis für das Boot eines ausländischen Staatsangehörigen, welcher seinen ständigen Wohnsitz im Ausland hat
und
3. eine entsprechende Registrierungsurkunde des Bootes im Ausland und ein Registerauszug des Bootes aus dem Schiffsregister jenes Staates, dem es angehört.

Nach schriftlichem oder mündlichem Antrag auf Deklaration beim Zollamt wird dem Boot der Status einer vorübergehenden Einfuhr erteilt.

Vor der Schifffahrt ist es notwendig, eine Vignette zu beantragen und die Besatzungsliste beim Hafenamt oder dessen Zweigstelle zu legitimieren. Außerdem muss bei der Polizeistation der Aufenthalt von den Personen angemeldet werden, die sich auf der Crewliste befinden (wenn Sie sich an der Rezeption der Marina Frapa anmelden, melden wir Ihren Aufenthalt bei der Polizei an).
Marina Frapa ist verpflichtet, als Nutzer der „Zulassung für die Unterkunft und Verwahrung vorübergehend importierter Boote unter Zollaufsicht im Zolllager des Typs „E“, ausgestellt durch das Finanzministerium, Zollverwaltung, Zollamt Šibenik, ein Register über die Unterkunft von vorübergehend eingeführten Booten zu führen. Marina Frapa muss für die angegebenen Boote innerhalb von fünf Tagen an das Zollamt Šibenik einen „Antrag auf Warenlagerung unter Zollaufsicht in die Marina Frapa“ zu schicken.
Dem Antrag müssen folgende Kopien beigefügt werden:
Vertrag über die Nutzung eines Liegeplatzes in Marina „Frapa“,
Vignette (Fahrgenehmigung des Bootes und beglichene Kurtaxengebühr), ausgestellt durch das Hafenamt,
Eigentumsnachweis (Eintrag in das Register),
Gültige Versicherungspolice,
Personalausweis oder Reisepass des Eigentümers,
Inventarliste,
Vollmacht für die Nutzung des Bootes in dem Fall, dass eine Firma Eigentümer des Bootes ist.

Entsprechend oben Genanntem bitten wir Sie, sofort bei Ihrer Ankunft in Marina Frapa alle o.g. Dokumente der Rezeption zu übergeben und sämtliche Ankünfte und Abreisen Ihres Bootes anzukündigen, außerdem bitten wir Sie, uns jedes Jahr Ihre gültige Vignette, Versicherung sowie andere notwendige Dokumente zu übergeben.
Marina Frapa ist verpflichtet, dem Zoll zwecks Ein- und Auslagerung von Booten sämtliche Ankünfte und Abreisen ausländischer Boote mit Vertrag zu melden.
Das vorübergehende Einfuhrverfahren für den privaten Gebrauch endet nach 18 Monaten. Das heißt, dass Mitarbeiter von Marina Frapa eine Auslagerung der Boote an den Zoll übermitteln muss. Gesetzt den Fall, dass ein Boot das Territorium der Republik Kroatien nicht nach besagten 18 Monaten verlässt, muss der Bootsbesitzer Zoll und Steuer zahlen.

Der Schiffskapitän ist verpflichtet, sich vor Ausfahrt aus der Republik Kroatien einer Grenzkontrolle zu unterziehen sowie die Besatzungs- und Gästeliste im Hafenamt oder dessen Zweigstelle zu beglaubigen. Hiernach muss er über den kürzesten Weg die Hoheitsgewässer der Republik Kroatien verlassen.

Literaturquelle:
Zollgesetz, kroatisches Amtsblatt Narodne novine 78/99, 117/99, 73/00, 92/01, 47/03, 140/05, 138/06, 60/08, 45/09 und  56/10
Verordnung über die Anwendung des Zollgesetzes, Narodne novine 161/03

  RSS-ABO


Befolgen Sie die neuesten Nachrichten und Ankündigungen von Marina Frapa, durch seine E-Mail oder RSS-Anwendungen!


  AKTUELLES   VERANSTALTUNGEN

 WETTER


  NEWSLETTER


 

  KONTAKT


Uvala Soline 1, 22203 Rogoznica

  +385 (22) 559 931 Rezeption

  +385 (22) 559 948 Service

  +385 (22) 559 947 Marketing

  +385 (22) 559 988 IT

  frapa@marinafrapa.hr

Copyright © 2017   •   Marina FRAPA   •   Alle Rechte vorbehalten   •   Web-Design und Entwicklung: MEDIAN kreativna rješenja